Freitag, 20.05.11 Endstation meets Daso @ Romy S.

Freitag, 20. Mai 2011
Endstation meets…
Daso – live (Connaisseur/Flash Rec./ Berlin)
Support: E-Punk & David Demian (Endstation / Benztown Artists / Stuttgart)
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr

Es gibt DJs und Live-Acts, die sehen einfach fantastisch aus: Trainierter Oberkörper, trendige Frisur, hippes Bärtchen – die Musik hingegen ist meist unspektakulär, dünn und schnarchig. Dann gibt es DJs und Live-Acts, die mit ihrer Musik überall auf der Welt brillieren – dafür aber leider mit der Ausstrahlung einer Trockenpflaume gestraft sind. Das Leben ist eben ungerecht. Oder doch nicht?

Daso aus Berlin zumindest verbindet die besten Parts beider Seiten: Er macht ordentlich etwas hinter den Reglern her, und dann entlockt er seinen Maschinen und Computern auch noch Musik, die Clubber regelmäßig ausrasten lässt. Klar, dass so jemand im Romy S. spielen muss.

Bereits im Alter von fünf Jahren machte Daso die Tanzfläche in seinem Geburtsort Poona in Indien unsicher – aber nicht, indem er seinen Geburtsausweis fälschte, sondern weil sein Vater Clubbesitzer war. Dort wurde Daso von Pop und Italo-Disco der Achtziger beeinflusst, eine Tatsache, die sich heute wie ein roter Faden durch seine Tracks und Live-Sets zieht.

2006 veröffentlichte er mit „Daybreak“ auf dem renommierten Label „My Best Friend“ seine erste Platte, die prompt zum Techno-Peaktime-Hit wurde. One Hit Wonder? Von wegen: Nach einem Wechsel zum Label „Spectral Sound“ ging der Karriere-Aufwärtstrend munter weiter, wie die folgende EP„Meine Idee“ zeigte. Stilistisch verbindet er gekonnt alles, was zwischen Discohouse und Minimal gut hüftet, und setzt seinen Soundkreationen – Papas Disco sei Dank – immer noch ein Pop-Krönchen auf. Bei seinen Live-Sets kommt diese Vielfalt natürlich auch zum Tragen, was soviel bedeutet, dass auf eine fluffige Minimal-Nummer plötzlich ein Rave-Stampfer kommen kann – eingeschlafene Füße haben da keine Chance.

Die beiden Gastgeber E-Punk und David Demian sind mindestens ebenso umtriebig und vielseitig, was vor allem eines bedeutet: Diese Partynacht wird ohne lange Anlaufzeit direkt in die Vollen gehen. Anlaufzeiten sind sowieso total 2000er.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>